Dubai 2011 – Mövenpick und Emirates Towers

Dubai 2011 – Mövenpick und Emirates Towers

Dieses Jahr besuchten wir Dubai kurz vor Weinachten. Von München aus flog Emirates seit Oktober erstmals mit dem A380. Kurz vor dem Ablugtermin bekam mein Bruder per Mail das Angebot auf Business Class upzugraden. Nach kurzer Überlegung war die Sache klar. Damit sollte der Hinflug schon ein Erlebnis werden. Erstmal der Emirates Lounge einen Besuch abgestattet. Sehr angenehm mit Getränken und kleinen Häppchen.

Im Flugzeug dann erstmal den Aufstieg in die obere Etage genossen. Empfang mit Sekt, leckerem Orangensaft und angewärmten Nüssen. Sitz- und Liegekomfort einfach toll, die Essensauswahl sehr angenehm aber das beste war der Cocktail an der Bar. Einfach unschlagbar.


Für den ersten Tag hatten wir noch mal einen Besuch des Burj Khalifa vorgebucht. Und wir hatten eine geniale Sicht für Dubai Verhältnnisse. Bis weit nach Schardscha konnte man schauen. Auf der anderen Seite war es aufgrund der Scheibe und der Spiegelungen etwas schwieriger.


Noch ein paar Bilder vom Mövenpick Ibn Battuta Gate Hotel und von der Jumeirah Moschee. Das Hotel ist recht groß mit geräumigen Zimmern. Wenn man will kann man vom Bett ins Bad schauen. Sicher nicht jedermanns Sache. Der Pool ist zwar klein aber mit angenehmen Blick auf die Stadt. Das Frühstück ist verglichen mit anderen Hotels sehr umfangreich mit großer Auswahl. Im Hotel ein Hauch von Weihnachten. Wir machten noch einen Abstecher nach Jumeirah.


Ein Grund das Mövenpick zu buchen war die Möglichkeit, den Oceana Beach Club auf der Palme zu besuchen. Es war recht leer und der Infinity Pool hatte schon etwas. Man konnte den Flugzeugen und Fallschirmspringern zuschauen. Da wir für die letzten zwei Nächte in unseren Emirates Towers eincheckten konnten wir natürlich für ein paar Stunden an den Strand ins Madinat. Wie immer traumhaft.


Am Abend sind wir noch mal auf zum Creek. Dort haben wir uns für 100 Dirham eine Abra gemietet und sind schön entspannt einmal den Creek hoch und runter geschippert. Das würde ich jedem empfehlen und wir haben das 2018 mit Freunden auch noch mal gemacht.


Das Badezimmer in den Towers begrüsste uns dieses Jahr mit einem grünen Quietscheentchen. Immer wieder nett.
Am letzten Tag entspannten wir vormittags etwas am Strand vom Madinat und schauten dem Hubschrauber bei der Landung auf dem Burj al Arab zu. Bei der Fahrt zum Creek entdeckten wir im Hafen die Queen Elisabeth. Heute ein Hotelschiff. Irgendwann schaue ich es mir mal in Verbindung mit einem Pub Besuch an. Als Abschluss hatten wir noch eine Fahrt mit der Dubai Ferry geplant. Von der Abra Anlegestelle in Bastakia vorbei am Hafen bis in die Nähe des Burj al Arab und zurück. Sehr schön und das haben wir auf anderen Routen später auch wiederholt. Dubai vom Wasser sieht noch mal eindrucksvoller aus. Die Streckenführung und die Fahrpläne könnt ihr auf der RTA Seite nachlesen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.